Spruch


Learn the rules like a pro,
so you can break them like an artist. -
Wer will, sucht Wege, wer nicht will, sucht Gründe

Donnerstag, 29. Dezember 2016

Letzte Näharbeit 2016 Crosscut

Hallo meine Lieben,

jetzt melde ich mich doch noch mal in diesem Jahr, das Kribbeln in den Fingern ließ nicht nach - ich musste einfach nochmal nähen. Und so habe ich die noch ausstehende Quilterei am abstract one abgeschlossen und anschließend beide Kissen fertig genäht.

Ihr erinnert euch an die großartige Crosscut-Näherei? So viele waren begeistert davon. Ich habe zwei genäht und sie jeweils in den Farben gegengleich gearbeitet. Genannt habe ich sie "abstract one" und "abstract two". Es sind zwei wunderbare Couchkissen in der Größe von etwa 60x60 cm geworden. Gefüllt sind sie ziemlich fest mit Halbdaunen (natürlich im Inlett).


 Die Stoffe sind die gleichen, einmal als Streifen, einmal als Hintergrund genutzt.

das weiße habe ich mit einem Binding umrahmt
 


die Rückseiten mit Hotelverschluss

Bei diesem Projekt habe ich auch verhältnismäßig viel gepostet. Es hat mich wirklich von Anfang an fasziniert.

hier Beginn
hier Fortsetzung crosscut - abstract one
hier crosscut - abstract two
hier crosscut im Duett
hier abstract two fertig gequiltet

Zu meiner Statistik aus dem letzten post (s. hier) hat mich noch interessiert, welche Wochentage meine bevorzugten Nähtage waren:
Also, der Sonntag gewinnt hier haushoch: 27x war es ein Sonntag, meistens beginne ich so etwa um 17/18 Uhr und das zieht sich dann bis etwa 23 Uhr, je nach Projekt. Es ist ein herrlich entspannter Wochenendausklang und für mich wie geschaffen zum Nähen.
Gefolgt von 21x dienstags, 20x montags. Dann Do und Mi je 17x,  Sa (11x) und am seltensten an den Freitagen (10x).

So, jetzt verabschiede ich mich aber wirklich in die Silvester-/Neujahrszeit und wünsche euch alles Liebe und Gute - auf ein erneutes gutes Zusammensein im neuen Jahr
 

eure eSTe 

Sonntag, 25. Dezember 2016

Feiertage und ein bißchen Statistik


Hallo ihr Lieben,

längere Zeit hab ich nichts von mir hören/lesen lassen. Es war einfach an der Zeit, etwas kürzer zu treten. Und auch das Stöbern in euren Blogs ist echt zu kurz gekommen, aber heute konnte ich meine Neugier nicht mehr zügeln und habe bei euch "nachgelesen". Es ist immer wieder schön, vertraut und angenehm, euch zu besuchen.

Die Weihnachtsfeiertage sind vorbei und wir haben sie in großer Familie mit gutem Essen, feinen Getränken und mit lustigen, neuen Spielen (zu denen die jüngeren erfolgreich motiviert haben) gefeiert. Es ist schön, wenn von sehr jung bis sehr alt alle teilnehmen können und generationenübergreifend (einschließlich der Uroma mit fast 90 Jahren)  gefeiert werden kann, wie es bei uns der Fall ist.



Nähtechnisch war Pause angesagt und das wird wohl bis ins neue Jahr so bleiben. Dann wird neu durchgestartet und ich gebe zu, es kribbelt schon kräftig in meinen Fingern und auch meine Gedanken sind bei dem einen und anderern Projekt.

Am Rande mal ein bißchen Statistik:


Letztes Jahr hab ich eine Nähtage-Statistik geführt, also jeden Monat aufgeschrieben wie oft ich genäht hab (ganz unabhängig davon, ob ich an den jeweiligen Tagen nur Minuten oder einige Stunden dafür nutzte).

Januar 16 Tage, Februar 17,
März 10, April 11, Mai 10, Juni 10,
Juli  7, August 7, September 10,
Oktober 10, November 9, Dezember 6 = 123 Nähtage in 2016 (zu Beginn des Jahres war ich also deutlich motivierter). Ihr seht auf dem Foto, die rechte Seite ist für die "Buchführung" und die linke für Notizen. Ich denke das werde ich auch im nächsten Jahr so fortführen.


Und noch ein Blick nach draußen. Von Schnee ist nichts in Sicht, aber die Kälte lockt wie jedes Jahr die Amseln in unseren Apfelbaum (manchmal sitzen dort fünf auf einmal). Dort bleiben extra für sie einige Äpfel ungepflückt. Und immer wieder wundere ich mich, dass bei dem Gehacke die Früchte doch so fest hängen und bis zum vollständigen Verzehr nicht runterfallen.


Jetzt bleibt mir, euch einen wunderschönen angenehmen Jahreswechsel zu wünschen und für 2017 wünsche ich uns allen ein gesundes, friedvolles Jahr; ich bin sicher, dass wir alle so viel wie möglich zum Gelingen beitragen werden.

Bis 2017 mit einem Danke für das wertvolle Miteinander

eure eSTe

Donnerstag, 8. Dezember 2016

Hawaiian QAL - fertiges Kissen

Hallo ihr Lieben,

vielleicht könnte ihr euch noch erinnern: Cattinka hatte im Juli zu einem Hawaiian QAL aufgerufen und ganz detaillierte Nähhilfe angeboten.

Ich gebe zu, ich hab lang überlegt; die für mich neue Technik hat mich natürlich gereizt und da ich ja die Möglichkeit hatte, dem QAL auch mit einem sehr kleinen Projekt zu folgen und der Zeitrahmen ein sehr langer war, hab ich mich dazu verführen lassen. So nach dem Motto: "na so ein kleines Kissen nähst du doch locker!"

Wie das aber so ist, anfangs Feuer und Flamme - aber: langer Zeitrahmen ist für mich auch Auftakt zum "Schlendrian" und so wurden die letzten Stiche erst ganz kurz vor der deadline (Anfang Dezember) genäht.
Begonnen hatte ich wirklich sehr bald, sprich Mitte September. Motivsuche und -eigenentwurf hab ich hier beschrieben und das Kissentop lag auch recht schnell zum Quilten da. So früh, dass ich sogar ganz übermütig dachte, das kannst du locker bis Dezember "hand"quilten.

Dieser Vorsatz änderte sich schlagartig, als das Top Anfang Dezember nur etwa 20 handgequiltete Stiche zeigte. Also doch FMQ, das lief aber dann superschnell. In etwa zwei Stunden quilten, Rückseite zuschneiden, RV einnähen, zusammennähen und dann noch ein Binding dran. Fertig!! QAL geschafft!! Und das Kissen gefällt mir richtig gut. Zum Ausprobieren war das gerade das richtige Format für mich.






Noch zwei Fotos vom Quiltvorgang:



Mittlerweile hab ich von Katrin gehört, dass es verdächtig ruhig um diesen QAL war. Es besteht aber auch die Möglichkeit unfertige Projekte zu zeigen und deshalb hoffe ich doch auf einige diesbezügliche Berichte. Denn ganz sicher wurden sehr kunstvolle Meisterwerke begonnen und allein der Verlauf der Näherei wäre wirklich interessant.
Wer sich dafür interessiert, was daraus geworden ist, schaut mal ab 17.12.auf Cattinkas (Katrins) Blog, dort werden alle Werke (auch wenn sie nicht ganz fertig geworden sind) gezeigt.

Und ein ganz besonderes Dankeschön geht an Katrin, die eine sehr ausführliche Anleitung zur Verfügung gestellt hat.

Ich grüße euch herzlich




eure eSTe


Sonntag, 4. Dezember 2016

NYB Aufholjagd ?

Hallo ihr Lieben,

nein, nein, das mit der Aufholjagd hört sich doch ein wenig zu hart an: bei meinem vorgenommenen Soll von einem NYB-Block pro  Monat in 2016 bin ich zwar jetzt mit acht genähten - nach Adam Riese - bei einem Minus von 4 Stück. Aber nicht dass ihr glaubt, das stresst mich, so ganz ernst ist es mir nie bei meiner Zielsetzung. Gern lass ich mich ablenken wenn meine Sinne von anderen Ideen verführt werden oder der Lustpegel eher auf Null steht, denn das alles dient ja meinem puren Vergnügen!

Gerne gebe ich zu, dass mich Marle wieder entscheidend motiviert hat und so bin ich auch im Dezember ihrem Aufruf gefolgt und verlinke gerne.
Und weil ich nach Block Nr. 8 schon die Vorarbeit der Block- und Stoffauswahl getroffen hatte, konnte ich jetzt direkt loslegen und zeige

meinen NYB-Block Nr.9




und weil es heute grad so gut lief und viel Spaß gemacht hat, gleich noch

meinen NYB-Block Nr.10



Jetzt beziehe ich mich nochmal auf Adam Riese und komme auf den aktuellen Stand von noch zwei fehlenden Blöcken in diesem Jahr. Insgesamt werde ich wohl so ca. 30 brauchen.
Ein bißchen Sorge hab ich schon, denn meine Blöcke sind nicht so genau im Winkel. Doch zu gegebener Zeit werde ich dieses Problem sicher kreativ lösen können


Noch was ist mir aufgefallen: mit wachsender Zahl der Blöcke sollte ich langsam planvoller in der Auswahl meiner Blöcke vorgehen, d. h. ich werde mir jetzt vermehrt Gedanken zur Zusammenstellung machen und ergebnisorientiert nähen

Gern zeige ich einige Fotos aus der Fertigung des 10. Blocks - vielleicht um einige von euch doch noch zu motivieren:

noch ziemlich am Anfang, der graue Stoff (7) ist grad an der Reihe

hier die Vorderseite
Ein Stöffchen ums andere wird in der genauen numerierten Reihenfolge angenäht bis die ganze Schablone (übrigens alle von lenzula) gefüllt ist

jetzt noch trimmen

getrimmte Vorderseite

und Anfügen des mittleren Viertels ...
... und anschließend noch das Anfügen des Eckteils, das das ganze zum Square ergänzt. Davon habe ich kein Foto, aber das seht ihr ja am fertigen Block.

Noch ein Blick zu diesem Thema auf die gesammelten Werke:


Für große Projekte ist scheinbar die Zeit gegen Ende eines Jahres nicht optimal. Alles drängt eher nach vollenden. Meine Favoriten sind deshalb Kleinprojekte und Gedanken sortieren für größere Nähpläne. Die noch sehr wenigen Restwochen, eigentlich nur noch Tage, des Jahres 2016 gehören hauptsächlich der Ruhe und Gemütlichkeit.

Für Anfang nächsten Jahres habe ich mir (wie auch schon schon vor 12 Monaten praktiziert) vorgenommen, erstmal Ufos fertigzustellen. Das hat im Januar ja gut geklappt und warum dann daran was ändern?

Ich wünsch euch eine wunderschöne und auch ruhige, sehr angenehme Zeit
und ganz, ganz lieben Dank, dass ihr mich und mein Tun begleitet und euch so oft Zeit zum Kommentieren nehmt, bis demnächst

eure eSTe
 


Linkwithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...